VF20: Grabmal der Vernichtung 5 – Der Schrein von Mann und Krokodil

Vorsicht Feuerball !!!
Vorsicht Feuerball !!!
VF20: Grabmal der Vernichtung 5 – Der Schrein von Mann und Krokodil
/

Willkommen zu einer neuen Folge des Vorsicht Feuerball D&D Actual Play Podcast. Ihr hört heute die fünfte Session der D&D 5 Kampagne Grabmal der Vernichtung.

Die Abenteurer machen einen kleinen Abstecher auf der Suche nach dem Ursprung des Todesfluchs und dringen in den geheimnisvollen Schrein von Mann und Krokodil ein. Doch während die Helden mühsam die gemeinen Fallen durchqueren, fällt ihnen ein Stamm hinterlistiger Batiri-Goblins in den Rücken. Die folgende Schlacht wird zu einem echten Desaster, bei dem sich wieder einmal die alte Rollenspieler-Weisheit bewahrheitet: Geteilte Gruppe ist tote Gruppe!   

Erlebt in dieser Folge, wie insgesamt fünf Abenteurer nacheinander in die selbe Fallgrube fallen, wie der Paladin Aram den Tabaxi Weinflasche auf den Schultern durch den Schrein von Mann und Krokodil trägt und wie der Dungeon Master endlich alle Hemmungen fallen lässt und den ersten Spieler-Charakter mit einem Dutzend Goblinpfeilen mitten ins Gesicht umbringt. 

Nicht alles verstanden? Unser Tipp, um mehr über D&D zu erfahren: Der Kerkermeister Podcast!

Die Soundeffekte dieser Folge wurden mit Samples von www.freesfx.co.uk erstellt.

Die Vorsicht Feuerball Website und Ihre Inhalte (auch dieser Podcast) sind inoffizielle Fan-Inhalte im Rahmen der Richtlinie für D&D Fan-Inhalte. Sie sind nicht von Wizards gefördert/gesponsert. Bestandteile des enthaltenen Materials sind Eigentum von Wizards of the Coast. ©Wizards of the Coast LLC.

3 Gedanken zu “VF20: Grabmal der Vernichtung 5 – Der Schrein von Mann und Krokodil”

  1. Spannend und ich kann es mal wieder kaum erwarten, wie es weitergeht!

    Ich selbst stehe kurz davor Grabmal der Vernichtung zu leiten. Ich bin allerdings noch ein recht junger DM (nicht vom Alter her! :D) und habe bisher nur die Minen geleitet und war dort sehr sehr gnädig (eigentlich hätte es einen PC Tod oder sogar TPK geben müssen… ich sage nur Venomfang!).
    Ich stehe nun vor dem selben Problem, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass es PC Tode geben wird und ich habe ein bisschen Angst davor, wie die Gruppe es aufnehmen wird. In einem „Vorgespräch“ waren zwar alle für das Abenteuer, allerdings die Tatsache, dass es so tödlich sein soll, kam nicht so gut an.

    Aber für euch erstmal: Weiter so! Ich bin gespannt auf Folge 6! 🙂

    1. Hallo Dominik,

      Vielen Dank für das nette Feedback! Freut uns! 😀

      Wir haben mit derselben Gruppe vorher auch ‚Mine von Phandelver‘ gespielt (kann man übrigens unter http://www.verlieswelt.de anhören) und auch bei uns ist dabei niemand gestorben. Bei ‚Grabmal der Vernichtung‘ war es eine bewusste Entscheidung im Fleischwolf-Modus zu spielen und die Regeln für Verletzung und Tod genau auszulegen. Wir hatten dafür zwei Gründe:
      1. Wir waren der Meinung, dass der Podcast dadurch interessanter für die Hörer wird.
      2. D&D 5 wird oft nachgesagt, als Regelsystem zu lasch zu sein. Wir wollen hier einen Gegenbeweis antreten.

      Ich würde diese Entscheidung als DM auf jeden Fall zusammen mit den Spielern treffen. Ich bin mir sicher, dass man mit Grabmal der Vernichtung auch Spaß haben kann, wenn man die Charaktere etwas ’softer‘ behandelt.

      Wir hören uns in Folge 6 & mögen alle Deine Würfe Crits sein!
      Carsten

      1. Danke für deine Antwort, Carsten!

        Es ist auf jeden Fall spannend und vor allem interessant zu hören! (nicht nur das, auch die Lore-Podcasts haben mir eine Menge mehr Wissen über D&D beigebracht!)
        Vielen Dank für die Tipps und den Hinweis auf den Verlieswelt Podcast! Ich werde die Zeit bis zur Folge 6 auf jeden Fall erstmal damit überbrücken können! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.